Videoanrufe (Zoom-Anrufe)

Haftungsausschluss: Im Interesse eines sicheren Marktplatzes für alle Benutzer werden Videoanrufe aufgezeichnet und 30 Tage lang gespeichert. Achte darauf, dass deine gesamte Kommunikation immer über die Fiverr-Plattform läuft, da jede nicht autorisierte Kommunikation außerhalb von Fiverr zu Kontobeschränkungen führen kann. 

Durch das Einrichten eines Videoanrufs können Käufer und Verkäufer direkt miteinander sprechen. Dies ist eine gute Möglichkeit, gegenseitige Erwartungen anzugleichen. Derzeit können nur Verkäufer Zoom-Videoanrufe initiieren.

Berechtigung für Zoom-Videoanrufe 

  Zugriff auf Videoanrufe
Auftragsseite 
  • Alle Freelancer können Zoom-Calls starten.

Posteingang

  • Freelancer mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 50 USD oder mehr. 
  • Alle Freelancer können einen Call mit Fiverr Pro und Fiverr Select Käufern initiieren. 


Videoanrufe nutzen

Wir empfehlen dir, deinen Kunden/Freelancer zu kontaktieren, bevor du ein Meeting erstellst, um die Verfügbarkeit von Videoanrufen zu bestätigen. Berücksichtige dabei die Zeitzonenunterschiede.

So startest du ein Zoom-Videogespräch:

  1. Gehe über deine Auftragsseite  zu deinem Posteingang. 
  2. Wähle die Posteingangsnachricht/den Käufer aus, mit dem du einen Videoanruf führen möchtest.
  3. Du siehst das Videokamera-Symbol unten in der Chatbox. Klicke auf das Videosymbol, um den Chat zu starten.
  4. Die Einladung zum Zoom-Videoanruf wird in deinen Nachrichten angezeigt. Klicke auf Beitreten, um am Videoanruf teilzunehmen. 

unnamed.png

Hinweis:
Zoom-Aufnahmen werden 30 Tage lang gespeichert.

Richtlinien für Videoanrufe

Videoanrufe sind dazu da, das bestmögliche Auftragserlebnis zu bieten und sicherzustellen, dass die Bedürfnisse der Kunden und Freelancer übereinstimmen. Von Freelancern und Kunden wird erwartet, dass sie sich jederzeit professionell verhalten und Fiverrs Community-Standards einhalten.

Mit der Teilnahme an einem Fiverr-Videogespräch erklärst du dich damit einverstanden, auf die Folgendes zu verzichten:

  • Unangemessene Sprache
  • Beleidigende Kommentare in Bezug auf Geschlecht, Geschlechtsidentität und -ausdruck, sexuelle Orientierung, Behinderung, psychische Krankheit, körperliches Aussehen, Körpergröße, Rasse, Religion, Akzent, Dialekt oder nationale Herkunft usw. 
  • Hassreden oder Belästigung
  • Erwachsene, Nacktheit oder sexuelle Aktivitäten, einschließlich sexueller Handlungen jeglicher Art
  • Gewaltandrohungen
  • Verbotene Dienstleistungen auf Fiverr – sowohl das Anbieten als auch die Nachfrage nach diesen Dienstleistungen
  • Alle Versuche, Business weg von Fiverr zu verlagern

Hinweis: Wir empfehlen, eine Zusammenfassung der über Zoom besprochenen Anforderungen im Auftrag zu notieren, um eventuelle Missverständnisse zu vermeiden.


Sicherheit bei Meetings: Tipps 

Wichtig: Beide Parteien haben die Möglichkeit, eine Videokonferenz zu melden.

Falls du an einem Treffen teilgenommen hast und der Käufer/Verkäufer im Zusammenhang mit dem Auftrag unprofessionell gehandelt hat (indem er/sie nach persönlichen oder Zahlungsdaten gefragt hat, usw.), melde dies dem Kundensupport.

 

  • Gib keine vertraulichen persönlichen Informationen weiter
    Zum Beispiel: Passwörter, Kreditkarteninformationen, SSN, nationale Ausweisnummern oder andere private Informationen.

  • Klicke nicht auf Links oder Anhänge, die du erhältst, wenn der Kontext nicht absolut klar ist
    Wir empfehlen, dass du als zusätzliche Sicherheit immer ein Antivirenprogramm auf deinem eigenen Gerät verwendest.

  • Vermeide die Verwendung von Remote Access Tools
    Verzichte auf die Verwendung von Tools wie TeamViewer und AnyDesk, die es einer zweiten Partei ermöglichen, die Kontrolle über deinen Computer zu übernehmen.
    Falls du doch ein solches Tool benutzen musst, achte darauf, dass du
    Zugriffe nicht zulässt. Falls eine andere Partei darauf zugreift, kann dein Computer beschädigt werden.

  • Lass dich nicht auf eine Online-Konversation ein, bei der du dich unwohl fühlst
    Denke daran, dass du die Möglichkeit hast, deinen Videoanruf dem Kundensupport zu melden.

FAQs

  1. Werden Anrufe aufgezeichnet?
    Ja, Fiverr zeichnet diese Anrufe auf, und die Aufnahmen stehen nach der Unterhaltung sowohl für die Käufer als auch für die Verkäufer zur Verfügung. Du kannst diese Aufzeichnungen für deine Referenz verwenden.

  2.  Wie kann ich auf die Aufnahme zugreifen, nachdem das Gespräch beendet ist?
    Du kannst dir die Aufnahme nach dem Meeting anschauen. Die Aufnahmen stehen allen Teilnehmern nach dem Gespräch 30 Tage lang zur Verfügung.

    Zoomcalls #2.png
  3. Überwacht Fiverr diese Aufnahmen?
    Alle Anrufe auf Fiverr werden aus Gründen des Vertrauens und der Sicherheit aufgezeichnet. Wir greifen nur dann auf einen Anruf zu, wenn er uns gemeldet wurde oder wenn unser System während eines Anrufs verdächtige Aktivitäten erkennt.

  4. Können Freelancer mich aufnehmen, ohne mir sagen zu müssen, dass sie mich aufnehmen?
    Aus Gründen des Vertrauens und der Sicherheit werden alle Anrufe standardmäßig von Fiverr aufgezeichnet. Erst wenn ein Anruf beendet wurde, erhalten beide Seiten Zugriff auf die Aufnahme. Wenn du nicht möchtest, dass deine Anrufe aufgenommen werden, empfehlen wir dir, mit Freelancern über die Inbox zu kommunizieren.

  5. Können meine Kollegen dem Anruf beitreten? Und kann ich denselben Link mit einem anderen Freelancer teilen und ihm erlauben, sich hinzuzuschalten?
    Ja, du kannst den Link des Zoom Calls teilen und andere einladen.

War dieser Beitrag hilfreich?