Was bedeutet der Status meines Auftrags?

Nachdem ein Auftrag aufgegeben wurde, ändert sich der Status jedes Mal, wenn der Kunde und/oder Freelancer eine Aktion ausführt. Du kannst den Auftragsstatus auf der Auftragsseite überprüfen.

Bevor ein Auftrag geliefert wird

Zwei verschiedene Status sind möglich, bevor der Freelancer einen Auftrag geliefert hat: Unvollständig oder In Bearbeitung (oder auch Anforderungen ausstehend).

Unvollständig

Wenn ein Auftrag als Unvollständig markiert ist, muss der Kunde die angeforderten Informationen angeben, damit der Freelancer den Auftrag starten kann.
Wenn der Freelancer jedoch über genügend Informationen verfügt, um mit der Arbeit zu beginnen, kann er die Anforderungen überspringen und den Auftrag so als In Bearbeitung markieren.

Auf Seite des Kunden Auf Seite des Freelancers

1. Kunden sehen eine großes orangefarbenes Band, welches anzeigt, dass eine Antwort auf die Anweisungen erforderlich ist, um den Auftrag zu starten.

1. Freelancer sehen die Option, eine Benachrichtigung an den Kunden zu senden und ihn zu erinnern, auf die Anweisungen zu antworten.

  • Freelancer können auch auf die Option Anforderungen überspringen klicken (wenn nötig).

In Bearbeitung

Wenn ein Auftrag als In Bearbeitung gekennzeichnet ist, hat der Kunde auf die Anweisungen des Freelancers geantwortet.
Vom Freelancer wird nun erwartet, dass er innerhalb des vom Kunden auf der Auftragsseite festgelegten Zeitrahmens liefert.

Wenn ein Auftrag aufgegeben wurde, aber die nötigen Informationen noch nicht vom Kunden übermittelt wurden, siehst du den Status Anforderungen ausstehend.

Hinweis: Wir ermutigen Kunden und Freelancer, jegliche Updates, Fragen und relevante Informationen aktiv zu kommunizieren. Dies kann dazu beitragen, dass der Auftrag pünktlich und wie erwartet geliefert wird.
Auf Seite des Kunden Auf Seite des Freelancers
1. Kunden sehen das voraussichtliche Lieferdatum in der Fortschrittsleiste. 1. Freelancer sehen ebenfalls das voraussichtliche Lieferdatum und die Option, den Auftrag zu liefern.

Nachdem ein Auftrag geliefert wird

Es gibt vier verschiedene Möglichkeiten für den Auftragsstatus, nachdem der Freelancer einen Auftrag geliefert hat: Geliefert, Abgelehnt, In Revision oder Abgeschlossen.

Geliefert

Wenn ein Auftrag als Geliefert markiert ist, hat der Freelancer dem Kunden eine Lieferung zur Überprüfung geschickt.
Der Kunde kann die Lieferung mit einer Bewertung annehmen, die Bewertungsfrist verlängern oder Auftragsrevisionen anfordern.

Hinweis: Aufträge werden drei Tage nach der Lieferung als Abgeschlossen markiert, sofern der Kunde keine Revisionen anfordert oder den Auftrag durch Hinzufügen einer Bewertung abschließt. Dies wird als automatischer Auftragsabschluss bezeichnet.

Hinweis: Stornierungen von abgeschlossenen Aufträgen müssen über den Kundensupport erfolgen.


Services, die einen Versand erfordern, werden nach 14 Tagen automatisch als Abgeschlossen markiert.

Auf Seite des Kunden Auf Seite des Freelancers

1. Kunden können über die grüne Bewertungs-Schaltfläche eine Bewertung zu ihrem Auftrag abgeben.
Alle Bewertungskommentare werden im Service des Freelancers angezeigt.

Hinweis: Die Bewertung des Auftrags ist optional.

1. Wenn du bereit bist, dem Kunden deine fertige Arbeit zu schicken, kannst du den Auftrag liefern, indem du auf den Button Jetzt liefern klickst.

Hinweis: Der Lieferbutton sollte nur verwendet werden, um fertige Dateien oder Nachweise über abgeschlossene Arbeiten zu versenden.

2. Wenn die Lieferung unvollständig ist oder Änderungen erforderlich sind, kannst du die Lieferung ablehnen, indem du Revisionen anforderst.

    • Dadurch wird der Auftrag angehalten und der Freelancer hat Zeit, sich um eine neue Lieferung zu kümmern.
    • Du kannst auch eine Verlängerung des Bewertungszeitraums beantragen (wenn du mehr Zeit brauchst, um die gelieferte Arbeit des Freelancers zu überprüfen). Dadurch bleibt der Auftrag im Status „Geliefert“, aber du hast zusätzliche Tage Zeit, um auf die Lieferung zu reagieren. Der Auftrag wird nach der neuen Frist automatisch abgeschlossen, wenn er nicht abgelehnt, erneut aktualisiert oder angenommen wird.

2. Falls der Kunde Revisionen anfordert, kannst du erneut liefern, sobald die Änderungen vorgenommen wurden.

3. Du kannst auch eine Verlängerung des Bewertungszeitraums beantragen (wenn du mehr Zeit brauchst, um die gelieferte Arbeit des Freelancers zu überprüfen). Dadurch bleibt der Auftrag im Status „Geliefert“, aber du hast zusätzliche Tage Zeit, um auf die Lieferung zu reagieren. Der Auftrag wird nach der neuen Frist automatisch abgeschlossen, wenn er nicht abgelehnt, erneut aktualisiert oder angenommen wird.

 

Abgelehnt

Wenn ein Auftrag als Abgelehnt markiert ist, hat der Kunde den Auftrag nicht angenommen.
In einem solchen Fall hat der Freelancer die Möglichkeit, dem Kunden die fertigen Dateien/Arbeitsnachweise basierend auf dem Feedback und den Anforderungen des Kunden erneut zuzusenden.

Auf Seite des Kunden Auf Seite des Freelancers
1. Wenn du mit der Lieferung unzufrieden bist und sie nicht annehmen möchtest, klicke auf Nein.
Der Freelancer hat dann die Möglichkeit, den Auftrag anzupassen oder das Lieferdatum zu ändern.

Hinweis: Wenn der Lieferzeitrahmen geändert werden muss, wird das neue Lieferdatum basierend auf dem ursprünglichen Lieferdatum berechnet, nicht auf dem aktuellen Datum.
1. Wenn ein Kunde deinen Auftrag ablehnt, hast du die Möglichkeit, den Auftrag zu bearbeiten (Extras hinzufügen, Revisionen anfordern usw.) oder das Lieferdatum zu ändern.

Der Status ändert sich von Abgelehnt zu In Bearbeitung, wenn deine Anfrage genehmigt wurde.
2. Sobald der Freelancer den Auftrag erneut liefert, kann der Kunde entweder die Lieferung mit einer Bewertung annehmen oder Revisionen beantragen.

Der Status ändert sich dann von Abgelehnt zu In Bearbeitung.

2. Nimm die erforderlichen Änderungen und Revisionen deines Kunden vor > Übermittle die Dateien über den Button Lieferung erneut.

Hinweis: Denk daran, dem Kunden die fertigen Dateien/Arbeitsnachweise und alle angeforderten Revisionen erneut zuzusenden.

Beispiel:
Der Freelancer ändert den Auftrag, fügt Extras hinzu oder verlängert die Lieferfrist.

In Revision

Wenn ein Auftrag In Revision ist, hat der Kunde den Freelancer gebeten, die Lieferung zu überarbeiten, um sie besser an die gestellten Anforderungen anzupassen.
Der Freelancer wird aufgefordert, erneut zu liefern, und beide Parteien sollten über die Auftragsseite miteinander kommunizieren, um eventuelle Probleme mit der Lieferung zu klären. 

Hinweis: Auch wenn der Timer für den Auftrag weiterläuft, nachdem er als Abgelehnt markiert wurde, gibt es keine Standardfrist, die der Freelancer für die Lieferung der Revisionen einhalten muss. Die Pünktlichkeitsstatistik misst nur die erste Lieferung des Auftrags. 
 
Auf Seite des Kunden Auf Seite des Freelancers

1. Kunden sehen eine Nachricht auf der Fortschrittsleiste, die anzeigt, dass der Freelancer um Revision gebeten wurde.

  • Der Auftrag wird angehalten und die Gelder werden von Fiverr verwahrt, bis der Auftrag als „Abgeschlossen“ markiert wurde.
1. Freelancer erhalten eine Aufforderung, erneut zu liefern.

Hinweis: Wir empfehlen Freelancern, sich zu vergewissern, dass alle Anliegen des Kunden berücksichtigt wurden – und wenn du Fragen hast, bitte den Kunden um Klärung, bevor du die neue Lieferung verschickst.
2. Wenn dein Freelancer nicht reagiert:
Du kannst ein Auftragsupdate anfordern, deinen Auftrag ändern oder den Auftrag über das Lösungscenter für Kunden stornieren.
2. Freelancer haben verschiedene Möglichkeiten, den Auftrag abzuschließen und Stornierungen zu vermeiden, oder das Lösungscenter für Freelancer zu verwenden, um den Auftrag zu stornieren.

Abgeschlossen

Der Auftrag wird als Abgeschlossen markiert, wenn der Freelancer den Auftrag liefert und der Kunde eine Bewertung abgibt.
Außerdem gilt: Wenn ein Freelancer einen Auftrag liefert und der Kunde drei Tage lang nichts unternimmt (z. B. den Auftrag nicht annimmt oder ablehnt), wird der Auftrag nach diesen drei Tagen automatisch als Abgeschlossen markiert.

Hinweis: Der Auftragsstatus kann nicht rückgängig gemacht werden, sobald ein Auftrag als Abgeschlossen markiert wurde. Kunden können über Inbox-Nachrichten weiter mit dem Freelancer kommunizieren (falls weitere Arbeiten an der Bestellung erforderlich sind). 

 
Auf Seite des Kunden Auf Seite des Freelancers
1. Kunden sehen in der Fortschrittsleiste eine Benachrichtigung, die den Auftragsstatus bestätigt. 1. Freelancer sehen die Bestätigungsnachricht ebenfalls, genau wie die Höhe der erzielten Einnahmen.
Hinweis: Der Auftragsstatus ändert sich erst nach Annahme der Lieferung zu „Abgeschlossen“.
2. Sobald ein Auftrag als „Abgeschlossen“ markiert ist, hat ein Kunde 14 Tage Zeit, eine Bewertung abzugeben. In der Kategorie „Programmierung & Technik“ und bestimmten SEO-Unterkategorien ist eine Bewertung innerhalb von 30 Tagen möglich.

Als Extra Geste der Wertschätzung haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Freelancer in den ersten 30 Tagen nach Abschluss des Auftrags ein Trinkgeld zu geben.
2. Falls dein Kunde bereits eine Bewertung für den Auftrag abgegeben hat, kannst du deinerseits deine Erfahrung mit dem Kunden bewerten.
3. Sobald ein Auftrag als „Abgeschlossen“ markiert ist, hat ein Kunde 14 Tage Zeit, eine Bewertung abzugeben. In der Kategorie „Programmierung & Technik“ und bestimmten SEO-Unterkategorien ist eine Bewertung innerhalb von 30 Tagen möglich.

Die Option, deinem Freelancer ein Trinkgeld zu geben, erlischt nach 30 Tagen.
Erfahre unter Wie nehme ich die Lieferung eines Freelancers an? mehr darüber, wie du deinem Freelancer ein Trinkgeld geben kannst.
3. Freelancer erhalten die Einnahmen nach einer Freigabefrist von 14 Tagen, die beginnt, nachdem der Auftrag als Abgeschlossen markiert wurde.

Hinweis:
Die Wartezeit für Top-bewertete Freelancer beträgt 7 Tage.
Probleme mit einem Auftrag
Manchmal laufen die Dinge nicht wie geplant, und es kommt zu Problemen oder Disputen.
Für einige Sonderfälle gibt es während des Auftragsvorgangs drei verschiedene Statusmöglichkeiten: Streitfall, Verspätet oder Stark verspätet.
 

Widerspruch

Wenn ein Auftragsstatus als in Disput markiert ist, bedeutet dies, dass das Lösungscenter genutzt wurde, um einen der folgenden Anträge zu stellen:
  1. Eine „Anfrage zur einvernehmlichen Stornierung” wurde entweder vom Kunden oder vom Freelancer versendet
    Wenn die empfangende Partei nach zwei Tagen nicht auf die Anfrage antwortet, wird der Auftrag durch die einvernehmliche Stornierung automatisch abgebrochen.

  2. Eine Anfrage zur „Verlängerung der Lieferfrist“
    Diese Option kann nur von Freelancern eingereicht werden.
    Hinweis: Die Bitte um Verlängerung der Lieferfrist für einen Auftrag wird automatisch nach vier Tagen zurückgezogen, wenn der Kunde nicht darauf antwortet.

  3. Eine Anfrage wurde vom Freelancer gesendet
    Hier geht es um die Verlängerung des Liefertermins.

  4. Eine Anfrage für ein Update wurde vom Kunden gesendet
    Das bedeutet, dass der Kunde nach Updates bezüglich der Arbeit des Freelancers fragt.
Sowohl Kunde als auch Freelancer sehen eine dieser Optionen:
1. Das angeforderte Update auf der Fortschrittsleiste mit der Angabe, wie viele Tage noch verbleiben, bevor der Auftrag storniert wird (unter einvernehmliche Stornierungen und Update-Anfragen von Kunden).

2. Die Anfrage wird zurückgezogen (unter Lieferzeitverlängerungen).
Beide Parteien haben die Möglichkeit, den Disput anzunehmen oder abzulehnen.
Bei einer Ablehnung kehrt die Auftragsseite in den vorherigen Auftragsstatus zurück. 

"Verspätet" und "Sehr verspätet" 

Verspätet

Wenn ein Auftrag als Verspätet markiert ist, hat der Freelancer die erwartete Lieferzeit nicht eingehalten.

Hinweis: Sobald ein Auftrag als „Verspätet“ markiert ist, kann der Status in den Pünktlichkeitsstatistiken des Freelancers nicht mehr geändert werden. Die Beantragung einer Fristverlängerung für die Lieferung ändert nichts am Status „Verspätet“. 
 
Auf Seite des Kunden Auf Seite des Freelancers

1. Kunden haben das Recht, ihren Auftrag zu stornieren, wenn keine weitere Antwort vom Freelancer erfolgt. 

Mehr darüber, wie du Probleme lösen kannst, erfährst du unter Hilfreiche Tipps, wie du Stornierungen vermeiden kannst.
2. Wenn ein Freelancer liefert, kurz nachdem der Auftrag als Verspätet gekennzeichnet wurde, erhält der Kunde die Möglichkeit, Revisionen anzufordern oder den Auftrag abzuschließen und seine Erfahrung entsprechend zu bewerten. 2. Wir empfehlen Freelancern, sich zu vergewissern, dass alle Anliegen des Kunden berücksichtigt wurden – und wenn du Fragen hast, bitte den Kunden um Klärung, bevor du die neue Lieferung verschickst.  
 

Sehr spät

Wenn ein Auftragsstatus als Stark verspätet gekennzeichnet ist, bedeutet dies, dass 24 Stunden vergangen sind, seit der Auftrag als Verspätet markiert wurde.

Ähnlich wie oben beschrieben, kann der Kunde den Auftrag auf der Auftragsseite mit Hilfe des Lösungscenters abbrechen – allerdings handelt es sich dabei nicht um eine einvernehmliche Stornierung. Stark verspätete Aufträge, für die eine Stornierung beantragt wird, werden sofort abgebrochen.

War dieser Beitrag hilfreich?